Otoplastik-Design LABOR PAHL - Otoplastik, Geh�rschutz, In-Ear-Monitoring und mehr

HOKA®-Otoplastik

Material

A / F

HOKA® - Otoplastik
  • Standardausführung in Acryl(G) mit hautfarbenem Gehörgang und mattierter Sichtfläche (siehe Abb.)
  • Auch als Schalen-, Krallen- oder Spangenform lieferbar
Akustische Eigenschaften
  • Erhalt der natürlichen Gehörgangsresonanz
  • Verstärkungsgewinn von bis zu 12 dB im Bereich von 3 bis 6 kHz im Vergleich zu herkömmlichen Otoplastiken
  • Achtung: Um den „HOKA-Effekt“ nicht zu zerstören, Zusatzbohrung nicht größer als ø 0,8 mm anlegen. Falls erforderlich mehrere Bohrungen ø 0,8 mm setzen.n